Your browser is not supported

This website is built using common modern web standards, which your browser doesn't seem to support. To view the site please use one of the following alternative browsers:

Chrome Icon Firefox icon
ANNA HANDLER
Menu Hamburger
Background for landing Page Area Background for About Me Area Background for Concerts Area Background for Contact Area
Play Video Scroll Down for more information

VITA

Die junge Pianistin und Dirigentin wurde bereits mit 23 Jahren von der Bayerischen Staatsoper für die musikalische Leitung der Produktion EVA und ADAM engagiert, welche im Rahmen der Münchner Opernfestspiele 2019 Premiere feierte. Die Zusammenarbeit mit diesem Haus wird sie in dieser Saison als Dirigentin der Festspiel - Produktion OUT OF THE BOX am 08./09./10. Juli 2020 fortsetzen. 

In der besonderen Disziplin des Dirigierens vom Klavier gewann sie im September 2018 als erste weibliche Preisträgerin beim Internationalen Hans-von-Bülow-Wettbewerb den 3. Preis und gab ihr Debüt bei der Meininger Hofkapelle mit Mozarts Klavierkonzert KV 488.  Dieses Konzert spielte sie 2019 gemeinsam mit ihrem Ensemble Enigma Classica ein.

Anna Isabella Handler (*1996) wuchs in München in einem deutsch-kolumbianischen Elternhaus auf. Ihr musikalisches Talent wurde unter anderem früh durch den Wettbewerb Musica bavariae entdeckt und gefördert, den sie gemeinsam mit ihrer Schwester Laura im Jahr 2006 gewann. Als Gesangsduo traten die beiden bis 2014 bei Konzerten, Radio - und Fernsehaufzeichnungen von Enrico de Paruta und Carolin Reiber auf.  Seit 2009 bildet Anna Isabella mit Ihrer Schwester, der mehrfach ausgezeichneten Geigerin Laura Katherina Handler, ein erfolgreiches Instrumentalduo. 

Ihre pianistische Ausbildung erhielt Anna Isabella Handler im Rahmen eines Jungstudiums an der Accademia Pianistica di Imola in Italien und nach dem Abitur 2014 an der Musikhochschule München in der Klasse von Prof. Adrian Oetiker. Seit April 2019 ist sie Masterstudentin in der Soloklasse von Prof. Henri Sigfridsson an der Folkwang Universität der Künste. Sie ist Preisträgerin verschiedener Klavierwettbewerbe und wurde zuletzt im Oktober 2019 mit dem Rising Star Award des Initiativkreis Mönchengladbach und der europäischen Kulturstiftung EUROPAMUSICALE ausgezeichnet.

Seit dem Wintersemester 2018/19 studiert sie im Bachelor Orchesterdirigieren an der Musikhochschule Franz Liszt Weimar in der Klasse von Prof. Wycik und Prof. Pasquet. Sie ist Stipendiatin des Begabtenförderungswerks Cusanuswerk und der internationalen Musikakademie in Liechtenstein. Wichtige Impulse erhielt sie durch Unterricht und Kurse von Pavel Gililov, Arie Vardi, Rudi Spring, Alexander Lonquich, Johannes Schlaefli und Oksana Lyniv, der sie bei zwei modernen Opernproduktionen an der Bayerischen  Staatsoper assistierte



TERMINE

26.09.2019
EVA UND ADAM 19.30 Uhr, Rennert-Saal
Tickets
mehr arrow down
Details Image
Die mit NOAH begonnene und mit MOSES fortgesetzte Trilogie einer sich mit religiöser Motivgeschichte auseinandersetzenden Projektreihe wird nun fortgesetzt: Für den dritten Teil der Zusammenarbeit mit geflüchteten und in München beheimateten Jugendlichen geht es zurück zum Beginn der Menschheitsgeschichte.
Im Schöpfungsmythos wird ein Weltbild konstruiert, in dem ein allmächtiger Vater einen Mann als ersten Menschen und aus dessen Rippe ihm eine Frau erschafft, die die folgende Vertreibung aus dem Paradies zu verantworten hat. Die christliche Erzähltradition ringt dabei mit der jüdischen und islamischen um das Darstellungsmonopol über unseren Ursprung. Ausgehend von Biographien junger Menschen, die ihren Platz in der Welt suchen, stellt EVA UND ADAM Fragen nach einem Neuanfang in einer fremden Welt ebenso wie nach der Möglichkeit eines emanzipierten Zusammenlebens nicht nur der beiden Geschlechter, sondern auch unterschiedlicher Religionsgemeinschaften.
Das Musiktheaterprojekt verbindet Musik und Arrangements aus Joseph Haydns Die Schöpfung mit Neukompositionen sowie musikalischen Ideen der Jugendlichen.
27.09.2019
EVA UND ADAM 19.30 Uhr, Rennert-Saal
Tickets
28.09.2019
EVA UND ADAM 19.30 Uhr, Rennert-Saal
Tickets
29.09.2019
EVA UND ADAM 19.30 Uhr, Rennert-Saal
Tickets
02.10.2019
EVA UND ADAM 18.00 Uhr, Rennert-Saal
Tickets
31.10.2019
Förderpreis Rising Stars 20.00 Uhr, Kaiser-Friedrich Halle, Mönchengladbach
Tickets
mehr arrow down
"Die Hürden für eine Karriere als Pianist/in sind sehr hoch, an den Konzertflügel drängen in jeder Generation Tausende hochqualifizierter Bewerber. Drei Kandidatinnen und zwei Kandidaten, die sich jetzt in der bautechnisch runderneuerten Kaiser-Friedrich-Halle für eine steile Laufbahn an den 88 Tasten empfahlen, bringen dafür geeignetes Rüstzeug mit. Davon konnten sich fast 700 Zuhörer überzeugen.

Einen kräftigen Schub als „Rising Stars“ auf dem Weg in den pianistischen Orbit gab der Initiativkreis Mönchengladbach fünf Spitzentalenten mit dem gleichnamigen Förderpreis. Der Schirmherr der Präsentation, Norbert Bienen, würdigte den Partner des Initiativkreises bei dem mit 10.000 Euro dotierten Geldpreis, die Kulturstiftung Europamusicale. „Die aufstrebende Stadt Mönchengladbach“, so Bienen, profitiere mit diesem Engagement bei ihrer Reputation im Wettbewerb mit anderen.

Info Förderpreis des Initiativkreises MG

Der Förderpreis ist für junge, bereits sehr erfolgreiche Musiker bestimmt.
Verleihungsturnus In der Regel alle zwei Jahre
Preisgeld 10.000 Euro, ausgelobt seit 2006 vom Initiativkreis Mönchengladbach
Preisträger 2019 Jeweils 2000 Euro erhalten fünf Nachwuchstalente am Klavier: Anna Handler (23), Alica Müller (25), Julius Schepansky (21), Arthur Zimmermann (17), Iva Zurbo (17).

Schirmherr 2019 Norbert Bienen, Bienen & Partner Immobilien GmbH

Und so bekamen Anna Handler, Alica Müller, Iva Zurbo, Julius Schepansky und Arthur Zimmermann nach ihren gefeierten Vorträgen von Bienen und Bürgermeister Michael Schroeren je ein kantiges Quaderstück aus Acryl in die Hand gedrückt. Als gewichtigen Grundstein zum Karrierestart."

Quelle: Rheinische Post, 04.11.2019
13.11.2019
Virtuoso Konzert 19.00 Uhr, Peter Kaiser Saal, Eschen, Liechtenstein
Tickets
mehr arrow down
Im Rahmen des Abschlusskonzerts der Meisterklasse von Prof. Pavel Gililov spielen 6 ausgewählte Pianistinnen und Pianisten Werke aus der Klavierliteratur.
Die Internationale Musikakademie in Liechtenstein strebt die Position einer führenden Institution in der internationalen Musikwelt mit fester Verankerung im Fürstentum Liechtenstein an und will eine anerkannte Institution für die Heranbildung der jungen Musikerelite durch die Grössen ihres Fachs sein. Die Internationale Musikakademie fördert hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 10 bis 28 Jahren, davon ca. 20 % aus der Region, durch mehrmals jährlich durchgeführten, intensiven Instrumentalunterricht (Einzelunterricht) von einer Woche Dauer bei Dozenten/Künstlern von höchster internationaler Reputation.
20.01.2020
Neujahrskonzert 19.00 Uhr, Audimax, TU Ilmenau
Tickets
mehr arrow down
Akademisches Orchester der TU Ilmenau e.V.

Laura Handler, Solovioline

Anna Handler, Leitung

R.Schumann:            Ouvertüre, Scherzo und Finale Op. 52
H.Wieniawski:           Fantasie brilliante für Solovioline und Orchester Op. 20
J.Haydn:                    Sinfonie Nr. 104 in D-Dur


08.07.2020
OUT OF THE BOX 20.30 Uhr, Utopia (ehemals Reithalle), München
Tickets
mehr arrow down
Was hält uns am meisten zurück? Die ewig gleichen Antworten oder die falschen Fragen? Out of the Box nimmt sich beides vor. Und noch vieles andere mehr.

Out of the Box ist eine Game Show am Theater, mit allem, was dazugehört: spannende Aufgaben, schwierige Fragen, Wettstreit, Konkurrenz, große Gefühle, kleine Dramen.

Dabei geht es um Dinge, die die Welt bewegen. Und solche, an denen die Welt jeden Tag scheitert. Welche Vorstellungen und Bilder von uns selbst und anderen könnten wir endlich hinter uns lassen? Welche Klischees müssen aus den Köpfen? Was kommt in die Tonne, wie kommen wir raus aus der Box?

Zwei Teams liefern sich einen Wettkampf in vier Spielen. Wer dabei in die Arena steigt, wird sich entscheiden, wenn das Licht ausgeht. Denn bei Out of the Box gibt es die Chance auf nicht nur 15, sondern knapp 50 Minuten Ruhm. Die Kandidat*innen wird Gastgeberin und Mistress of Ceremony Marina Frenk direkt vor Ort auswählen, wobei das vereinigte Publikum nichts zu verlieren hat als seine Fesseln, die Sieger*innen aber viel zu gewinnen: Die Preise hat der Komponist Philip Venables nämlich eigens für diese Produktion geschrieben.
09.07.2020
OUT OF THE BOX 20.30 Uhr, Utopia (ehemals Reithalle), München
Tickets
mehr arrow down
Was hält uns am meisten zurück? Die ewig gleichen Antworten oder die falschen Fragen? Out of the Box nimmt sich beides vor. Und noch vieles andere mehr.

Out of the Box ist eine Game Show am Theater, mit allem, was dazugehört: spannende Aufgaben, schwierige Fragen, Wettstreit, Konkurrenz, große Gefühle, kleine Dramen.

Dabei geht es um Dinge, die die Welt bewegen. Und solche, an denen die Welt jeden Tag scheitert. Welche Vorstellungen und Bilder von uns selbst und anderen könnten wir endlich hinter uns lassen? Welche Klischees müssen aus den Köpfen? Was kommt in die Tonne, wie kommen wir raus aus der Box?

Zwei Teams liefern sich einen Wettkampf in vier Spielen. Wer dabei in die Arena steigt, wird sich entscheiden, wenn das Licht ausgeht. Denn bei Out of the Box gibt es die Chance auf nicht nur 15, sondern knapp 50 Minuten Ruhm. Die Kandidat*innen wird Gastgeberin und Mistress of Ceremony Marina Frenk direkt vor Ort auswählen, wobei das vereinigte Publikum nichts zu verlieren hat als seine Fesseln, die Sieger*innen aber viel zu gewinnen: Die Preise hat der Komponist Philip Venables nämlich eigens für diese Produktion geschrieben.
10.07.2020
OUT OF THE BOX 20.30 Uhr, Utopia (ehemals Reithalle), München
Tickets
mehr arrow down
Was hält uns am meisten zurück? Die ewig gleichen Antworten oder die falschen Fragen? Out of the Box nimmt sich beides vor. Und noch vieles andere mehr.

Out of the Box ist eine Game Show am Theater, mit allem, was dazugehört: spannende Aufgaben, schwierige Fragen, Wettstreit, Konkurrenz, große Gefühle, kleine Dramen.

Dabei geht es um Dinge, die die Welt bewegen. Und solche, an denen die Welt jeden Tag scheitert. Welche Vorstellungen und Bilder von uns selbst und anderen könnten wir endlich hinter uns lassen? Welche Klischees müssen aus den Köpfen? Was kommt in die Tonne, wie kommen wir raus aus der Box?

Zwei Teams liefern sich einen Wettkampf in vier Spielen. Wer dabei in die Arena steigt, wird sich entscheiden, wenn das Licht ausgeht. Denn bei Out of the Box gibt es die Chance auf nicht nur 15, sondern knapp 50 Minuten Ruhm. Die Kandidat*innen wird Gastgeberin und Mistress of Ceremony Marina Frenk direkt vor Ort auswählen, wobei das vereinigte Publikum nichts zu verlieren hat als seine Fesseln, die Sieger*innen aber viel zu gewinnen: Die Preise hat der Komponist Philip Venables nämlich eigens für diese Produktion geschrieben.
19.10.2020
Stars and Rising Stars 19.00 Uhr, Freiheizhalle, München
Tickets
mehr arrow down
Arabella Steinbacher, Violine
Can Cakmur, Klavier
Anna Handler, Leitung
Ensemble Enigma.Classica

Stars and Rising Stars - Musikalische Begegnungen in München
Bach, 3. Brandenburgisches Konzert

Weber, Concertino für Klarinette op. 26

Mendelssohn, Klavierkonzert Nr. 2 d-moll

Mozart, Violinkonzert Nr. 5 in A-dur, KV 219

Strawinsky, Dumbarton Oaks

 

KONTAKT